astrobalance

Zentrum für innovative Astrologie

Der Ruf der Seele

Jeder von uns hat einen eigenen Auftrag,
ein spirituelles Ziel,
das er in diesem Leben erreichen soll.
Doch immer wieder wirft uns der störende
Einfluss der materiellen Welt aus der Bahn.
Wenn wir genau hinhören,
wird die Seele uns zu unseren Aufgaben
und dorthin führen,
wo wir gebraucht werden.

Yehuda Berg, Die 72 Namen Gottes

Zeitqualität im April/Mai 2018

Vollmond im Skorpion am 30.04.2018 um 2:58 (MEZ/S)

Der bevorstehende Vollmond lässt uns noch einmal ganz tief in unsere Loslassthemen eintauchen (Mond in Skorpion in 8). Er fragt uns, wo wir noch „hängen“ und uns selbst vom Weitergehen abhalten. Alte Themen des Festhaltens an der Vergangenheit, an allem, was uns vermeintlich Halt gegeben hat, können intensiver aus dem Verborgenen auftauchen (Vollmond auf Skorpion-Stier-Achse, Saturn Trigon Sonne und Saturn Sextil Mond), um uns noch einmal daran zu erinnern, dass der Weg in Richtung Zukunft weitergehen soll. Veränderungen kommen mit Riesenschritten auf uns zu und laden uns ein, notwendige Entscheidungen für unser Leben zu treffen (Saturn als alter Herrscher des Wassermann-AC rückläufig in 11 sowie Uranus in Widder in 2).

Das Tierkreiszeichen Fische ist im 1. Haus eingeschlossen, und sein alter Herrscher Jupiter befindet sich rückläufig im 9. Haus des Vollmond-Horoskops. Er zeigt uns, dass wir nun auch in unserem Inneren reif werden, unsere persönlichen Schritte weiterzugehen. Vielleicht darf sich noch so mancher Glaubenssatz ändern, doch alles drängt in Richtung des Neuen.
Gerade in dieser Vollmond-Energie können wir noch einmal genau hinfühlen, wo Altes noch nicht ganz losgelassen wurde. Tun wir es jetzt! Es dient unserer Weiterentwicklung!

Neumond im Stier am 15.5.2018 um 13:49 (MEZ/S)

Mitte Mai kann sich das, was sich im Vollmond gezeigt hat, manifestieren. Wir haben nicht nur einen Neumond auf 24 Grad Stier, sondern einige Stunden danach auch gleich einen wichtigen Zeichenwechsel von zwei interessanten Planeten, die auch zueinander im Quadrat stehen. Sowohl Mars als auch Uranus wechseln in den frühen Morgenstunden des Folgetages (16.5.18) in Wassermann (Mars) und in Stier (Uranus).

Das Neumond-Horoskop zeigt einen Jungfrau-AC mit Merkur-Uranus Konjunktion in 9 mit dem erwähnten Quadrat zu Mars. Was wir also zuvor während der Zeit des Vollmondes losgelassen haben, wird uns nun im Neumond kein Ballast mehr sein, sondern uns leichter vorwärtsbringen. Mit leichtem Gepäck reist es sich besser!

All jene, die bereits erfahren haben und wissen, dass alte Werte längst überholt sind und uns nur starr machen, werden diesen Neumond gut dafür nützen können, ihre bereits angepeilte Richtung nun endgültig zu gehen. Ein wunderbarer Neumond, der uns verstehen hilft, dass nur die Veränderung das einzig Stabile im Leben ist!

Vollmond in den Zwillingen am 29.5.2018 um 16:20 (MEZ/S)

Am 29.5. findet der 2. Vollmond im Mai statt. Wir haben also wieder einen sogenannten Blue Moon.

Mit einem AC-Waage im Vollmond-Horoskop sowie einer Sonne in den Zwillingen und einen Mond in Schütze wird die Zeitqualität wieder mehr auf das Du gerichtet sein.

Uranus lässt Neuem noch mehr Raum, sei es Ideen als auch Menschen. Das Leben wird lebendiger und offener, und wir kommen wieder in Fluss mit unseren Mitmenschen (Waage-Venus in Stier in einem Wassertrigon mit Neptun in Fische und Jupiter in Skorpion). Ein gutes Bauchgefühl und klare Worte (Merkur in Stier) können uns weiterhin den Weg in das Neue zeigen, das wir bereits im Neumond Mitte Mai zugelassen haben.
Auch wenn wir hie und da noch immer Stabilität im Außen suchen, so können wir sie nur in unserem Inneren finden (Venus Opposition Saturn rückläufig). Je mehr wir uns selbst festigen, umso stabiler werden auch unsere Beziehungen.

Der Vollmond Ende Mai bringt all das auf die Höhe und zum Vorschein, was wir Mitte Mai in Gang bringen.

Alles Liebe und einen schönen Wonnemonat Mai mit viel Neuem, das sich nun langsam auftun darf!

Denn alles neu macht der Mai!

Was kann Astrologie?

Wenn ich als Astrologin ein Horoskop erstelle, so zeichne ich ein Bild vom System der Planeten, zeige ihre Verbindungen untereinander auf, mache also „nur“ eine Zeichnung – wie oben, so unten, was bedeutet, dass alles, was sich im Grossen ereignet, sich auch im Kleinen ereignet.

Die Symbole, die dabei sichtbar werden, ihre Zusammenhänge und Bedeutungen versuche ich danach, dem Horoskopeigner in unsere Sprache zu „übersetzen“. Ich nehme mir also die Himmelskörper zu Hilfe, um dem Klienten sein Lebensthema, seinen Weg vorzustellen.

Als Astrologin kann ich auf diese Weise darstellen, welches Thema es in diesem Leben zu erfahren gilt, welche Hilfsmittel und Möglichkeiten dem Horoskopeigner zur Verfügung stehen und wohin es letztendlich in diesem Leben gehen soll.

Dies beinhaltet die Grundhaltung, dass gewisse Themen in einem Leben vorgegeben sind, sich jedoch jeder einzelne selbst entscheiden kann, WIE er an sein ganz persönliches Thema herangehen möchte.

Es ist nicht Sinn, Erfahrungen anzuhäufen, Dinge zu erleben, abzuhaken und zu belassen, sondern zu erfahren, wie es sich anfühlt, fröhlich oder traurig zu sein, Menschen zu lieben oder einen Verlust zu erleiden … um daraus zu lernen, daran zu wachsen und mit der „erfühlten“ Erfahrung weiter zu gehen. Darin besteht die Möglichkeit, sich für oder gegen Dinge bewusst zu entscheiden, seinen Lebensweg innerhalb des vorgegebenen Themas zu korrigieren, sich jeden Tag neu für sein Leben zu entscheiden !

Hier genau setzt Astrologie an: Ich zeige Ihnen auf, welche Potentiale Sie zur Verfügung haben, mit welchen Mitteln sie „arbeiten“ können, die es Ihnen ermöglichen, daraus eine große Geschichte, die Geschichte Ihres ganz persönlichen Lebens zu schreiben.

Wenn ich mir klar werde, dass ich es selbst bin, der sein Leben erschafft, übernehme ich die Verantwortung, meine Entscheidungen selbst zu treffen. Ich begreife, dass ich für mein Glück etwas tun kann !

Somit ist Astrologie keine fatalistische wahrsagende Lehre. Sie ist eine Astrologie der Selbstverwirklichung, der Selbstwerdung und des Bewusstseins.